"Bumerangs kommen doch aus Australien, oder?"
"Warum kommt der Bumerang zurück?"
"Ist Bumerangwerfen eigentlich ein richtiger Sport?"
"Wie muß man einen Bumerang werfen, damit er auch wirklich zurückkommt?"
"Sind Bumerangs generell eine Waffe?"
"Wo kann man denn einen Bumerang kaufen?"

Im Bereich Bumerang:
Medieninfopaket
Im Bereich Club:
Anmeldeformular
Im Bereich Sport:
Deutsche Rekorde

DBC-Vereinshaftpflicht (13 KB)
Organisationshilfe für Bumerangturniere (18 KB)
Bumerang-Zertifikate (42 KB)
DBC-Regelwerk (Schüler) (88 KB)
DBC-Regelwerk (Indoor) (92 KB)
Formular zur Einzugsermächtigung (97 KB)
Handbuch zum Umgang mit der DBC-Home Page (113 KB)
DBC-Beginner-Regelwerk (114 KB)
Head2Head (140 KB)
DBC-Regelwerk (Outdoor) (204 KB)
DBC-Vereinsordnung (Mai 2005) (397 KB)
Bumerang-Simulation (945 KB)
DBC-Flyer (8 Seiten) (1644 KB)



<< zurück zum Archiv


  18. Mai 2005 | Deutscher Bumerang-Wurftag 2005 - Der aktuelle Stand

gm - Nachdem wir die Idee des Deutschen Bumerang-Wurftages bereits auf der JHV 2004 vorgestellt und auf der Homepage und im Info veröffentlicht haben, können wir jetzt erfreulicherweise eine recht hohe Anzahl von freiwilligen regionalen Ausrichtern vermelden. Wie geht es weiter?

Deutscher Bumerang-Wurftag 2005 - Der aktuelle Stand

Nachdem wir die Idee des Bumerangwurftages auf der JHV 2004 vorgestellt haben sowie auf der Homepage und im Info, Heft #73, S. 27 veröffentlicht haben, konnten wir nach Ablauf der „Meldefrist“ erfreulicherweise eine recht hohe Anzahl von freiwilligen regionalen Ausrichtern erreichen. Darüber haben wir und sehr gefreut.

1. Teilnehmer
Im Einzelnen haben sich folgende Werfer bereit erklärt an dem Bumerangwurftag mitzuwirken:

I. Mitglieder
Markus Motsch (mit Unterstützung von Bruno Müller)
Guido Queitsch
Bernd Zellmer
Bernd Bultmann
Andreas Auer
Klaus-Dieter Franke

II. Vorstand
Günter Möller
Dietmar Reinig (mit Unterstützung des VBS Wiesbaden)
Torsten Fredrich (mit Unterstützung von Gerd-Jürgen Ludwig)

2. Mögliche Termine
Es geht jetzt darum einen gemeinsamen Termin für den Bumerangwurftag zu finden, da dies Teil des Konzeptes der Veranstaltung ist: Bumerangs zu einem bestimmten Termin über ganz Deutschland in der Luft...
Wir schlagen einen Termin an einem Samstag oder Sonntag im September 2005 vor, wobei wetterbedingt ein früher Septembertermin wahrscheinlich günstiger wäre. Also, wann passt es Euch am Besten?

Mögliche Wochenenden im September:
03./ 04. September?
10./ 11. September?
24./ 25. September?

3. Mögliche Probleme bei der Durchführung des Bumerangwurftages
Aus Gesprächen und eigenen Überlegungen haben wir mitbekommen, das sowohl äußere als auch selbst gelegte Umstände die Veranstaltung negativ beeinflussen könnten.

a) Äußere Umstände: „Die Geister, die ich rief...“
Was passiert, wenn man die (regionalen) Medien von der Veranstaltung informiert? Wie realistisch ist es, dass man sich als freiwilliger Ausrichter einer nicht zu bewältigenden Anzahl von Bumeranginteressierten und Zuschauern schlagartig gegenüber sieht? Dieser Fragenbereich treibt uns auch etwas um, wobei wir mit dieser Form der Veranstaltung noch keine Erfahrungswerte haben. Wir sind jedoch der Meinung, dass die Durchführung des Wurftages realistisch betrachtet für uns alle im Bereich des Machbaren liegen wird. Wir sollten uns jedoch ggf. noch einmal Gedanken machen mit Euch, den regionalen Ausrichtern. Wahrscheinlich habt Ihr auch schon eigene Überlegungen angestellt.
Eins kann jedoch wirklich nicht sein: Zum einen den Bumerangwurftag ausrichten und zum anderen „möglichst wenig“ Medienpräsenz zeigen, damit wenig oder keine Zuschauer vor Ort erreicht werden. Denn genau das Gegenteil ist ja Zweck der Veranstaltung: Verbreitung des Bumerangsports für Interessierte.

b) Selbst gelegte Umstände: „Die eigene Vorbereitung“
Sicherlich sind einige der Ausrichter nicht so sattelfest darin eine Bumerangveranstaltung durchzuführen. Wir sind es im übrigen auch nicht aufgrund der Tatsache, dass es dies so in Deutschland noch nicht gab. Der Wurftag wird jedoch nach unserem Dafürhalten eine Mischung aus Wurfveranstaltung, Workshop und „Tag der offenen Tür“ sein. Um möglichen vermeidbaren Engpässen und Fehlern organisatorischer Art entgegenzuwirken, werden wir vom Vorstand noch eine kleine Checkliste machen, die als Gedankenstütze für uns alle dienen kann. Was im einzelnen vor Ort als Programm stattfindet liegt ganz an Euch, wir werden lediglich Vorschläge machen. Des Weiteren möchte Dietmar, sofern Ihr nichts dagegen habt, Pressematerial zusammenstellen und in koordinierter Form unter Nennung des regionalen Ausrichters an die Medien vor Ort versenden.

4. Zeitplan bis zum Bumerangwurftag

jederzeit
- koordinierende Telefonate, Emailkontakt

bis Ende Mai
- Abstimmung eines gemeinsamen Termins, Koordination über Dietmar

Juni
- jeder einzelne:
1) Platz organisieren, ggf. eigene Helfer rekrutieren
2) Mitteilung an Dietmar, welche Medien es gibt.
- Vorstand: Erstellung der Checkliste für den Wurftag

Juli bis August
- Dietmar: Versand der Presseinfos an die regionalen Medien
- jeder einzelne: persönliche Planung für den Wurftag machen

im September
Der Bumerangwurftag findet statt!

5. Zu guter Letzt
Bitte meldet Euch bei Dietmar (eMail oder telefonisch) bis Ende Mai unter Nennung der Termine, an denen Ihr Zeit für den Bumerangwurftag hättet.

Falls Ihr Euch als Nachzügler für den Bumerangwurftag begeistern könnt, seid Ihr herzlich eingeladen noch auf den fahrenden Zug aufzuspringen und Euch bei Dietmar zu melden. Wir werden aber die Terminwünsche derjenigen, die sich fristgemäß gemeldet haben, bevorzugt berücksichtigen. Ihr müsst dann ggf. sehen, ob es Euch passt.

Wir freuen uns auf eine tolle Bumerangsaison und werden sicherlich noch die Möglichkeit haben, uns auf den Turnieren persönlich zur Vorbereitung auf den Bumerangwurftag auszutauschen.


Bis dahin!
Mit freundlichem Gruss, der DBC-Vorstand

Günter Möller, 1. Vorsitzender
Dietmar Reinig, 2. Vorsitzender
Torsten Fredrich, Kassenwart





<< zurück zum Archiv


[ Newscenter | Bumerang | Sport | Forum | Club ]
[ Kontakt | Impressum | Newsarchiv ]

© Deutscher Bumerang Club e.V.