"Bumerangs kommen doch aus Australien, oder?"
"Warum kommt der Bumerang zurück?"
"Ist Bumerangwerfen eigentlich ein richtiger Sport?"
"Wie muß man einen Bumerang werfen, damit er auch wirklich zurückkommt?"
"Sind Bumerangs generell eine Waffe?"
"Wo kann man denn einen Bumerang kaufen?"

Im Bereich Bumerang:
Medieninfopaket
Im Bereich Club:
Anmeldeformular
Im Bereich Sport:
Deutsche Rekorde

DBC-Vereinshaftpflicht (13 KB)
Organisationshilfe für Bumerangturniere (18 KB)
Bumerang-Zertifikate (42 KB)
DBC-Regelwerk (Schüler) (88 KB)
DBC-Regelwerk (Indoor) (92 KB)
Formular zur Einzugsermächtigung (97 KB)
Handbuch zum Umgang mit der DBC-Home Page (113 KB)
DBC-Beginner-Regelwerk (114 KB)
Head2Head (140 KB)
DBC-Regelwerk (Outdoor) (204 KB)
DBC-Vereinsordnung (Mai 2005) (397 KB)
Bumerang-Simulation (945 KB)
DBC-Flyer (8 Seiten) (1644 KB)



<< zurück zum Archiv


  12. September 2005 | Wirf mit! 2005 - Ein voller Erfolg!

gm - Es ist fast zu schön um wahr zu sein: Deutschlandweit fanden sich am 11. September 2005 viele Dutzend bis Hunderte Interessierte an sieben Veranstaltungsorten ein, um Bumerangs zu werfen und näher kennen zu lernen. Und das trotz schlechten Wetters! Unser Angebot an die Öffentlichkeit wurde durchweg begeistert und anerkennend angenommen. Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten!

Viele Bumerang-Interessierte trafen sich am DBC-Pavillion im Neusser Südpark

Viele Bumerang-Interessierte trafen sich am DBC-Pavillion im Neusser Südpark


Endlich war es soweit! Nach den langen Monaten der Vorbereitung konnte der 1. Deutsche Bumerang-Wurftag unter dem Motto "Wirf mit! 2005" endlich los gehen. Im Vorfeld der Aktion fanden sich viele DBCler dazu bereit an ihrem Wohnort einen Wurftag zu machen. Den Münchner und den Dürener Werfern wurde es zwar von Seiten der Stadt nicht ermöglicht ihre Veranstaltung durch zu ziehen, der Erfolg des Wurftages konnte dadurch aber nicht gefährdet werden.

Im Einzelnen konnten folgende Orte unter Leitung dieser Personen an dem Wurftag mitwirken:

Hadamar bei Limburg an der Lahn - Wolfram Stahl
Hamburg - Torsten Fredrich mit der Unterstützung von Gerd-Jürgen Ludwig, Jens Buhmann sowie Matthias Giesenschlag mit seinen bumerangwerfenden Kids Jana und Tobi
Hannover (im Rahmen des Großraumentdeckertages der Region Hannover mit Bumerang-Workshop) - Michael Gietz, Florian Knauth und Peter Lorenz mit der Unterstützung der Werfergruppe Wedemark
Hassloch/Pfalz - Markus Motsch
Neuss/Rhein - Günter Möller mit tatkräftiger Hilfe von Andrea Stricker, Detlef und Frank, Dorothea Gierra, Hans-Günter Nikolayczyk, Robert Klütz, Jeff Braun und Tobias Fuhrmann
Stockach/Bodensee - Andreas Auer
Syke (im Rahmen des Drachenfestes mit Bumerang-Workshop) - Klaus-Dieter Franke mit Familie und Ralf Pietsch
Tossens - Bernd Bultmann


Endlich mal Zeit für Bumerang-Gespräche bei familiärer Atmosphäre

Endlich mal Zeit für Bumerang-Gespräche bei familiärer Atmosphäre


Die großen Fragen im Vorfeld des Wurftages waren: "Wie soll das Ganze denn auf dem Platz aussehen? Und was machen wir, wenn Hunderte kommen?"

Es zeigte sich, dass die ausdrückliche Einladung zu einem WURF-Tag wirklich nur Personen anlockte, die daran - am Werfen - Interesse hatten. Ein normales Bumerang-Turnier kann so etwas nur schwer leisten, da die Besucher allzuoft Zuschauer bleiben und - die DM und EM 2005 waren fantastische Ausnahmen - nie Mitwerfer sein können. In Neuss waren wir über den Tag (14 bis 17 Uhr) ca. 60 Personen, wozu aber auch die Helfer zählten. Wir hatten einen Platz mit Flatterband abgesperrt, freundliche Warnschilder ("Achtung Bumerang") aufgestellt, einen Pavillion gegen den Regen, einen Tapeziertisch für das Info-Material und sogar einen kompletten 20 Meter-Kreis mit Genauigkeitskreisen. Alles in Allem also sehr übersichtlich.

Die Anwesenden waren begeistert, dass sie endlich mal die Gelegenheit hatten eine ausführliche Wurfschulung mit zu machen. Unsere Bereitschaft zum Gespräch wurde gelobt, die bescheidene Ausstattung war komplett nebensächlich.

Pünktlich gegen 14 Uhr lies der Nieselregen in Neuss nach und einem schönen Wurftag bei Flaute bis leichtem aber wechselnden Wind stand nichts mehr im Wege: Wir konnten Werferinnen und Werfer von buchstblich 9 bis 79 begrüßen. Einige haben an den beiden zurück liegenden Tagen schon mehrfach nach einem Termin zur Werfen gehen gefragt. Einer der Besucher baut schon seit 10 Jahren allein für sich und wohnt doch nur knapp 3 Kilometer von mir entfernt! So etwas bringt wohl nur ein Wurftag hervor. [Auch ein unbekannt verzogenes Mitglied konnte wieder aktiviert werden!] Alle Anwesenden blieben für die komplette Dauer des Wurftages am Platz und warfen z.T. ohne Pause. Einer der Besucher blieb mit Andrea, Frank, Detlef und mir sogar bis 20 Uhr! Drei Stunden länger als offiziell ausgeschrieben!


Pünktlich um 15.00 Uhr: Der Deutschlandwurf an (fast) allen Wurftag-Standorten

Pünktlich um 15.00 Uhr: Der Deutschlandwurf an (fast) allen Wurftag-Standorten


Es zeigte sich, dass sowohl alte Turnier-Planer, als auch Neulinge bei der Planung kaum Probleme hatten sich auf die Wünsche der Bumerang-Interessierten einzustellen: Unsere Besucher wollten v.a. endlich mal ihre Fragen beantwortet bekommen, warum ihr Bumerang nie zurück kam, wie man denn richtig wirft und warum es Rückkehrer und Nicht-Rückkehrer gibt.

Die Informationen konnten in Einzelgesprächen oder kleinen 'Vorträgen', aber auch mit Hilfe des neuen DBC-Flyers oder kleinen Infotafeln an die Zielgruppe gelangen. Die lockere Mischung aus kommentierter Wurfvorführung und Wurfschulung traf z.B. in Neuss genau den Nerv der Anwesenden. Sogar die von Dietmar zentral perfekt informierte Presse war zufrieden: "Ich danke Ihnen nochmal herzlich für ihre ausführlichen Informationen..."

Die Durchführung des Deutschlandwurfes um Punkt 15 Uhr - einer Art Suicide an sieben Orten gleichzeitig - wurde begeistert aufgenommen. In Neuss machten 9 Werferinnen und Werfer mit - auch aus den Reihen der Zuschauer!

"In der Gesamtbetrachtung war dies [...] eine kleine [...] aber feine und gelungene Veranstaltung, die sowohl den Teilnehmern als auch Veranstaltern viel Spass bereitet hat und positiv in Erinnerung bleiben wird." (Torsten Fredrich)


Die vielen Jugendlichen konnten kaum genug bekommen

Die vielen Jugendlichen konnten kaum genug bekommen


Einige Stimmen von den verschiedenen Veranstaltungen:

Hamburg:
"Bei 2 – 4 Windstärken, bewölktem Himmel aber zum Glück diesmal ohne Regen, trafen wir uns zum offiziellen Bumerangwurftag 'Wirf mit 2005' im Hamburger Stadtpark. [...] Der Bumerangwurftag endete im Hamburger Stadtpark erst um 18.00 Uhr, was dokumentiert, dass es sich für die interessierten, wenn auch weniger zahlreich als erhofften, Teilnehmer durchaus gelohnt hat. Der 'Nachteil' der geringen Teilnehmerzahl führte aber auch dazu, dass man sich intensiv um alle Interessierten kümmern konnte, was letztendlich positiv war." (Torsten Fredrich)


Hannover:
"Wir hatten 1 Windstärke, Nieselregen und einen großen Ansturm an Anfängern! Der Deutschlandwurf fiel aus....zu viel Arbeit!" (Florian Knauth)


Hassloch:
"Mein Wurftag in Hassloch (Pfalz) ist super angekommen, ca. 70 Leute und Kinder. Ich werde jetzt einmal im Monat einen Werfertreff veranstalten. Die Kripo war auch da und wollte mich für ein Pilotprojekt an Schulen. Es geht dabei darum, dass 40 Vereine Kids von Drogen ablenken und den Sport attraktiv machen sollen." (Markus Motsch)


Neuss:
"...das war ein sehr schöner Tag heute!" (Andrea Stricker)

"und ich fand, daß es noch viel zu kurz war... man hätte das Ganze locker von morgens bis abends machen können... [...] nächstes Jahr SOFORT wieder..." (HaGü Nikolayczyk)


Stockach:
"Aufgrund des anhaltenden Dauerregens musste der Bumerangtag in Stockach leider kurzfristig abgesagt werden. [...] Allen Enttäuschten verspreche ich jedoch eine Wiederholung und lade alle zum Drachenfest am Sonntag den 25. September 2005 nach Orsingen ein." (Andreas Auer)


Syke:
"Unser Event auf dem Drachenfest in Syke war ein voller Erfolg! 1-2 Windstärken, etwas grau (keine Sonne) und viel Publikum. [...] Das müssen wir nächstes Jahr wieder machen..." (Klaus-Dieter Franke)

"Also ich muss sagen das ich es schon toll fand dabei gewesen zu sein, auch wenn nicht mal richtig Zeit gewesen ist die Werfer zu beobachten, geschweige denn etwas zu essen oder zu trinken!!!! Aber ich durfte mit ansehen wie viele kleine und große Bumerangneugierige das Bauen erlernen wollten und mit viel Spaß und Eifer bei der Sache gewesen sind.... Es wurde so viel gefragt, dass ich geglaubt habe ich hätte Fusseln am Mund... aber...so soll es sein.... super Sache...immer wieder gern... " (Ralf Pietsch)


Tossens:
"Bei uns in Tossens war es sehr nett, trocken und Windstärke 3. Es waren ca. 60 Interessierte da, erstaunlicherweise auch mindestens 10 Ü60er. Habe reichlich Flyer verteilt, Kinder vor untauglichen Plastikteilen gerettet und sogar ein kleines Turnier durchgezogen (3 Wurf ACC). [...] Habe die Sache in dieser gottverlassenen Gegend alleine durchgezogen, war aber insgesamt ein Erfolg und kann gerne wiederholt werden." (Bernd Bultmann)


Mein Dank gilt dem Vorstand für das Zusammenführen der Ideen und allen Beteilgten, die der Idee "Wirf mit! 2005" erst Leben eingehaucht haben.

Ich bitte auch ich die Postings im Forum zu beachten.

Danke und bis bald bei "Wirf mit! 2006"...

Günter Möller
Präsident des Deutschen Bumerang Club e.V.






<< zurück zum Archiv


[ Newscenter | Bumerang | Sport | Forum | Club ]
[ Kontakt | Impressum | Newsarchiv ]

© Deutscher Bumerang Club e.V.