"Bumerangs kommen doch aus Australien, oder?"
"Warum kommt der Bumerang zurück?"
"Ist Bumerangwerfen eigentlich ein richtiger Sport?"
"Wie muß man einen Bumerang werfen, damit er auch wirklich zurückkommt?"
"Sind Bumerangs generell eine Waffe?"
"Wo kann man denn einen Bumerang kaufen?"

Im Bereich Bumerang:
Medieninfopaket
Im Bereich Club:
Anmeldeformular
Im Bereich Sport:
Deutsche Rekorde

DBC-Vereinshaftpflicht (13 KB)
Organisationshilfe für Bumerangturniere (18 KB)
Bumerang-Zertifikate (42 KB)
DBC-Regelwerk (Schüler) (88 KB)
DBC-Regelwerk (Indoor) (92 KB)
Formular zur Einzugsermächtigung (97 KB)
Handbuch zum Umgang mit der DBC-Home Page (113 KB)
DBC-Beginner-Regelwerk (114 KB)
Head2Head (140 KB)
DBC-Regelwerk (Outdoor) (204 KB)
DBC-Vereinsordnung (Mai 2005) (397 KB)
Bumerang-Simulation (945 KB)
DBC-Flyer (8 Seiten) (1644 KB)



<< zurück zum Archiv


  21. Oktober 2005 | Reisebericht: US Team Trials in Ohio

ao - Der letzte Teil meiner Reise hat mich nach New York gefuehrt. Ausser Barnaby Ruhe hat diese Stadt aber bumerang- technisch "leider" nicht viel zu bieten. Also machte ich mich am letzten Wochenende nach Ohio auf, um bei den US Team Trials ein paar alte Freunde wiederzusehen und etwas Mäuschen zu spielen.

Weltrekord...guter Anfang

altebekannte und neue Gesichter


Obwohl die Trials bereits am Freitagvormittag anfingen, schaffte ich es leider nicht vor Freitagabend in Delaware/Ohio einzutreffen. So entging mir der Weltrekord von John Flynn in der Australischen Runde. Satte 96 Punkte, wie Frido Frost zuvor in Lausanne. Insgesamt waren die Bedingungen an diesem ersten Tag angeblich ziemlich optimal. Drei weitere Werfer schafften es die 90er Marke zu knacken und mit 86 Punkten wurde man Sechster.
Wie gesagt, ich kam erst am Freitagabend in Delaware an und wurde am Flughafen von Barnaby in Empfang genommen. Zusammen gondelten wir dann in seinem rostig-weissem Volvo zum Haus von Gregg Snouffer, wo sich einige der anderen US Werfer einquartiert hatten. U.a. Stevie Kavanaugh, John Flynn, Wilson und Moleman. Einig von euch werden jetzt wahrscheinlich den Kopf schuetteln. John Flynn, Gregg und Moleman? Ja werfen die denn ueberhaupt noch? Und wie! John und Gregg haben sich fuer das erste und Moleman fuer das zweite US Team qualifiziert. So verbrachte ich also meinen ersten Bumerangabend in einer kleinen aber sehr illustren Runde.


3 Teams kaempften um 2 Startplaetze

Team 1 (vl) Matt, Stevie, Dan, Gregg, John


Am Samstagmorgen gings dann frisch ans Werk. Insgesamt stritten drei Teams um zwei Startplaetze fuer die WM im naechesten Jahr in Japan. Zur kurzen Orientierung hier die Aufstelllungen:

1. Adam Ruhf, Gregg Snouffer, John Flynn, Daniel Bower, Matt Golenor, Stevie Kavanaugh

2. Richard Bower, Betsy Miale-Gix, Will Gix, James X, Anthony Moleman, Billy Brazelton

3. Cookie, Clay Dawson, Casey Lawrence, Jason Smucker

Ausserdem gab es noch ein viertes Team, das allerdings mehr als Dummy fungierte.

4. Barnaby Ruhe, Dan Johnson, Larry, Wilson, Alex Opri
Die zwei besten Teams sollten sich fuer Japan qualifizieren. Am Ende gab es allerdings eine kleine Ueberraschung, denn zwischen dem ersten und zweiten Team herrschte Gleichstand und damit keine Stallorder. Traditionell war es dem ersten Team immer gestattet, Werfer aus dem zweiten Team abzuziehen um eventuelle Luecken zu fuellen. Dem wird diesmal nicht so sein.


Dummies? Nur auf dem Papier!

Team 2 (vl) Betsy, Billy, Richard, Moleman, Will


Barnaby war so nett, mich fuer sein viertes Team aufzustellen und wie ihr euch denken koennt, hat das im ersten Moment fuer etwas Aufregung gesorgt. Wie auch immer, wir hatten riesigen Spass. Meine Teamkollegen Larry, Dan und Wilson waren allesamt noch sehr junge Werfer die einfach nur Bumerangs und sich selbst beweisen wollten. Fuer sie gab es nicht viel zu holen, da sie es in keines der drei Topteams geschafft hatten und fuer mich war das Turnier auch eine reine Spassveranstaltung. Das passte hervorragend zusammen. Unser Motto: "We're here to screw things up!" Am Ende des dritten Tages hatten wir das dritte Team geschlagen und die beiden anderen das eine oder andere Mal in Bedraengnis gebracht. Es lief sogar so gut, dass Dan und Wilson aus unserem Team vielleicht sogar fuer Japan nachnominiert werden koennten - verdient!


BBQ, Beans & Bud

Dummy Team (vl) Dan, Alex, Larry, Barnaby, Wilson


Am Samstagabend kamen alle im Haus von Gregg zusammen und es gab nach guter amerikanischer Marnier Burger, Beans und Bud light. Eine wunderbare Gelegenheit alte Geschichten aufzuwaermen und die neuesten Ideen beidseits des Atlantiks zu bestaunen. Moleman gab bekannt, dass er demnaechst in einem Film mit Harvey Keitel zu sehen sein wird! Natuerlich wird es um Bumerangs gehen. Da es am Sonntag noch heiss hergehen sollte, loeste sich die Gruppe recht frueh auf und man ging mal; frueh zu Bett. Allerdings nicht ohne Wilson noch dem uralten Bumerang-Initiationsritus unterzogen ;-)


starke Teams

Team Relay - Moleman uebergibt an Richard


Fuer mich war das ein durch und durch gelungenes Wochenende mit vielen wunderbaren Freunden und Werferkollegen.
Im Hinblick auf Japan kann ich nur sagen, dass uns zwei starke Teams erwarten werden, die diesmal nicht nur durch Einzelleistungen, sondern auch durch grossen Teamzusammenhalt auszeichenen. Ein undankbarer vierter Platz wird ihnen nicht so schnell wieder passieren.
Soweit das Neuste aus den USA... Alex






<< zurück zum Archiv


[ Newscenter | Bumerang | Sport | Forum | Club ]
[ Kontakt | Impressum | Newsarchiv ]

© Deutscher Bumerang Club e.V.