"Bumerangs kommen doch aus Australien, oder?"
"Warum kommt der Bumerang zurück?"
"Ist Bumerangwerfen eigentlich ein richtiger Sport?"
"Wie muß man einen Bumerang werfen, damit er auch wirklich zurückkommt?"
"Sind Bumerangs generell eine Waffe?"
"Wo kann man denn einen Bumerang kaufen?"

Im Bereich Bumerang:
Medieninfopaket
Im Bereich Club:
Anmeldeformular
Im Bereich Sport:
Deutsche Rekorde

DBC-Vereinshaftpflicht (13 KB)
Organisationshilfe für Bumerangturniere (18 KB)
Bumerang-Zertifikate (42 KB)
DBC-Regelwerk (Schüler) (88 KB)
DBC-Regelwerk (Indoor) (92 KB)
Formular zur Einzugsermächtigung (97 KB)
Handbuch zum Umgang mit der DBC-Home Page (113 KB)
DBC-Beginner-Regelwerk (114 KB)
Head2Head (140 KB)
DBC-Regelwerk (Outdoor) (204 KB)
DBC-Vereinsordnung (Mai 2005) (397 KB)
Bumerang-Simulation (945 KB)
DBC-Flyer (8 Seiten) (1644 KB)



<< zurück zum Archiv


  13. Juli 2008 | LD-Sommer 2008 in MAULBRONN

ao - Zum traditionellen Fine Line Long-Distance-Bumerang-Turnier reisten am Wochenende 5./6.Juli 2008 mehr als 20 Teilnehmer aus ganz Europa an.

Den weitesten Weg hatte Antti Luuri aus Oulu, der Nokia-Stadt, in Finnland hinter sich: 2300 km über Tampere, dann das Flugzeug nach Bremen, und von dort mit dem Auto nach Maulbronn! Weitere Teilnehmer aus Finnland, aus Frankreich und der Schweiz sowie viele deutsche Werfer bewiesen die außergewöhnliche Beliebtheit des Turniers in der Bumerang-Weitwurf-Szene.

Am Samstag, bei sehr heißem Sommerwetter, war aufgrund ständig wechselndem sehr schwachem Wind nicht an große Weiten zu denken. Trotzdem hatten 18 von 22 Werfern mindestens einen gültigen Versuch. Uwe Kitzberger (Illingen) erzielte mit 138 Metern die Tagesbestweite, gefolgt von Thorsten Gaupp (Mainz, früher Illingen) und Antoine Hernandez (Reims/ Frankreich) mit jeweils 128 Metern.
Der 10-jährige Samuel Duppel (Schwäbisch Gmünd) warf mit 56 Metern persönlichen Rekord, den er am Sonntag noch auf 61 Meter verbesserte.

Ab 22 Uhr wurden dann mit LED-Leuchtbumerangs Flugkurven in den Nachthimmel über der Bumerangwiese zwischen Maulbronn und Zaisersweiher oberhalb des Roßweihers „gemalt“. Wegen des fehlenden Windes gab es jedoch leider keine gültigen LD-Weiten. Der einzige Rückkehrer, geworfen von Michael Müller (Bad Nenndorf bei Hannover), blieb leider unter der erforderlichen Mindestweite von 50 Metern.

Am Sonntag war das Wetter dann schlechter, mit gutem Wind für die Weitenjagd aber wesentlich vielversprechender: Clemens Kitzberger (Illingen, Jg. 95) konnte mit 74 Metern in der Jugend noch Nils Duppel (Schwäbisch Gmünd, Jg. 95/ 73 Meter) auf den 2.Platz verweisen. Bei den Herren verfehlte Antti Luuri mit 99 Metern und Alfred Jeger (Schweiz) mit 97 Metern den Einzug in den 100m-Club denkbar knapp. Dieser gelang dem 64-jährigen (!) Peter Lorenz aus Barsinghausen bei Hannover mit hervorragenden 107 Metern. Auch Kari Korhonen (Finnland/ 111 Meter) und Altmeister Joël Hernandez aus Frankreich, (tolle 134 Meter und damit Seniorenweltrekord!), demonstrierten ihre Stärke. Mit diesem Wurf schockte Joël die Gruppe der nach den persönlichen Bestweiten aufgestellten ersten Werfer nachhaltig.

Keinem der Fünf gelang am Sonntag, auch wegen dem einsetzenden Regen, eine Verbesserung seiner Samstagweite, sodass Lokalmatador Uwe Kitzberger die 138 Meter vom Samstag zum Sieg reichten. Der 52-jährige Joël Hernandez errang sensationell den 2.Platz, vor seinem Sohn Antoine Hernandez (Französischer Meister) und Thorsten Gaupp (Deutscher Meister), denen für sie mäßige 128 Meter nur zum geteilten 3.Platz reichten.

Eberhard Duppel


Die Ergebnisse

1. Uwe Kitzberger D 138 m
2. Joël Hernandez F 134 m WR Ü 50!
3. Antoine Hernandez F 128 m
3. Thorsten Gaupp D 128 m
5. Kari Korhonen FIN 111 m
6. Peter Lorenz * D 107 m * neu im 100 m-Club!
7. Antti Luuri * FIN 99 m *
8. Stefan Maier D 98 m
9. Alfred Jeger * CH 97 m *
10. Ludovic Brioux F 83 m
11. Laurent Garnier F 82 m
11. Winfried Gorny * D 82 m *
13. Michael Müller D 79 m
14. Uwe Striegel D 77 m
15. Clemens Kitzberger(Jg.’95) D 74 m 1.Platz Jugend
16. Nils Duppel (Jg.’95) D 73 m 2.Platz Jugend
17. Samuel Duppel (Jg.’97) * D 61 m * + 3.Platz Jugend
18. Patrick Steglich* D 57 m *
19. Kenni Seiz * (Jg.’96) D 53 m * + 4.Platz Jugend
20. Christos Halwax (Jg.’94) * D 40 m * + 5.Platz Jugend
21. Robin Seiz (Jg.’95) * D 37 m * + 6.Platz Jugend
22. Udo Seiz D 0 m





<< zurück zum Archiv


[ Newscenter | Bumerang | Sport | Forum | Club ]
[ Kontakt | Impressum | Newsarchiv ]

© Deutscher Bumerang Club e.V.