"Bumerangs kommen doch aus Australien, oder?"
"Warum kommt der Bumerang zurück?"
"Ist Bumerangwerfen eigentlich ein richtiger Sport?"
"Wie muß man einen Bumerang werfen, damit er auch wirklich zurückkommt?"
"Sind Bumerangs generell eine Waffe?"
"Wo kann man denn einen Bumerang kaufen?"

Im Bereich Bumerang:
Medieninfopaket
Im Bereich Club:
Anmeldeformular
Im Bereich Sport:
Deutsche Rekorde

DBC-Vereinshaftpflicht (13 KB)
Organisationshilfe für Bumerangturniere (18 KB)
Bumerang-Zertifikate (42 KB)
DBC-Regelwerk (Schüler) (88 KB)
DBC-Regelwerk (Indoor) (92 KB)
Formular zur Einzugsermächtigung (97 KB)
Handbuch zum Umgang mit der DBC-Home Page (113 KB)
DBC-Beginner-Regelwerk (114 KB)
Head2Head (140 KB)
DBC-Regelwerk (Outdoor) (204 KB)
DBC-Vereinsordnung (Mai 2005) (397 KB)
Bumerang-Simulation (945 KB)
DBC-Flyer (8 Seiten) (1644 KB)



<< zurück zum Archiv


  17. Oktober 2001 | Bumerangs in Kairo

ts - Oktober in Ägypten...30 Grad...die Frisur hält...Kann man bei dem Sauwetter eigentlich an Bumerangwerfen denken? Verändert ständige Hitze die mentale Wurfbereitschaft? Was macht ein Leuchtturm in der Wüste?...Wie kriege ich diesen Bildausschnitt kleiner...?

Achmed trainiert bei den Amis

Achmed S. und der Spotter (ägypt.: Muezzin)

Seit etwa 6 Wochen sind wir jetzt hier in Kairo. An allen Ecken und Enden stehen hier uralte Steinhügel rum. Das müssen deutsche Ingenieure gewesen sein, denn die stehen immer noch. Die neueren sehen ein bischen so aus wie die von Numerobis (Kenner wissen: Asterix und Kleopatra)......Bumerangwurfplätze gibt es natürlich in Ägypten auch. Sie heißen Sahara und Libysche Wüste – da is´ mit Grashochwerfen nicht so viel zu gewinnen. Nur zu gut, dass nicht weit von unserem Haus die Amerikaner Softball spielen. Ihr Gelände besteht aus zwei Baseballfeldern und einem Fußballplatz mit Flutlichtanlagen. Im hinteren Teil ist der Turm des Oberschiedsrichters zu sehen, der besonders in der Abenddämmerung zu jedem Wurf seinen Senf dazugeben muss. Er ruft immer pünktlich zum Sonnenuntergang irgend sowas wie „Allah o akbar,“ oder „Alle an die Nacktbar,“ oder „Hallo Nachbar,“...oder so ....aber das kriege ich auch noch raus. Gut zuhören kann ich eh nie, wenn ich beim Trickfangen bin. Vielleicht schreit er auch: „Alle zu kurz“, die alte Dräckhäcke?! Ich muss mir den mal vorknöpfen, den Leuchtturmwärter da oben.


Rasen butterweich

Platzwart Youssef R. auf seinem Mähferrari

Der Rasen ist butterweich und gut in Schuss, was nicht zuletzt an dem Platzwart liegen muss, der mit seinem ferrariroten Aufsitzmäher jedes aufkommende Unkraut zu Klump fährt.


Windige Angelegenheit

Der Schalk im Nacken zwingt zum Pumpen

Bumerangwerfen in Ägypten ist bisher immer eine windige Angelegenheit gewesen. Durch Kairo haut in der Regel ein knochentrockener Nordwind. Im Winter soll sich das, bedingt durch die geringere Hitze (Geographen zum Erklären vortreten), etwas bessern. Mal sehen. Wenn es mal zu heiß oder zu windig wird, fordert mich mein unerbittlicher „personal-trainer“ zu einem Fitnesstraining, bei dem kein Auge trocken bleibt.


Chaotisch aber friedlich

Zur allgemeinen Lage: Hier es ist ruhig und der Schulbetrieb geht ganz normal seinen Gang. Es gibt keine erhöhten Sicherheitsmaßnahmen und man kann sich frei und ungehindert in Kairo bewegen.....wenn da nicht die bekloppten Autofahrer wären.... Wer mehr wissen will: thomas@bumerangclub.de





<< zurück zum Archiv


[ Newscenter | Bumerang | Sport | Forum | Club ]
[ Kontakt | Impressum | Newsarchiv ]

© Deutscher Bumerang Club e.V.