"Bumerangs kommen doch aus Australien, oder?"
"Warum kommt der Bumerang zurück?"
"Ist Bumerangwerfen eigentlich ein richtiger Sport?"
"Wie muß man einen Bumerang werfen, damit er auch wirklich zurückkommt?"
"Sind Bumerangs generell eine Waffe?"
"Wo kann man denn einen Bumerang kaufen?"

Im Bereich Bumerang:
Medieninfopaket
Im Bereich Club:
Anmeldeformular
Im Bereich Sport:
Deutsche Rekorde

DBC-Vereinshaftpflicht (13 KB)
Organisationshilfe für Bumerangturniere (18 KB)
Bumerang-Zertifikate (42 KB)
DBC-Regelwerk (Schüler) (88 KB)
DBC-Regelwerk (Indoor) (92 KB)
Formular zur Einzugsermächtigung (97 KB)
Handbuch zum Umgang mit der DBC-Home Page (113 KB)
DBC-Beginner-Regelwerk (114 KB)
Head2Head (140 KB)
DBC-Regelwerk (Outdoor) (204 KB)
DBC-Vereinsordnung (Mai 2005) (397 KB)
Bumerang-Simulation (945 KB)
DBC-Flyer (8 Seiten) (1644 KB)



<< zurück zum Archiv


  20. September 2012 | In 90 Minuten zum Team Relay

ts - Bumerangwerfen ist auch in einer "instant" Version möglich. Selbst in 90 Minuten können Tunen, Werfen, Fangen,...und Rennen vermittelt werden. Schweiß und Spaß sind garantiert.

Kurzeinweisung Wurf

Vertretungsstunde Sport. Was tun? Schon wieder Fußball? Bumerangwerfen wäre doch toll. Aber dauert es nicht viel zu lange bis man tatsächlich werfen und fangen kann? Nein! Man benötigt ca 25 Schaumstofbumerangs (Air Dancer), eine Kurzeinweisung über Biegung, Abwurf-winkel und -technik und 90 Minuten Übungszeit. Mehr nicht!


Fußball ist langweilig

Technik schnell gelernt

Nach nur 15 minütiger Wurfpraxis und ein paar wenigen Fehlerkorrekturen haben bereits alle den Airdancer zumindest ein Mal gefangen. Keiner steht, keinem ist langweilig. Der Wunsch nach Fußball schnell ad acta gelegt.


Sportplatz oder Halle

Eoin lernt das schnell

Räumliche Voraussetzungen? Eine kleine Sporthalle, oder wie hier, am Schuldorf Bergstraße/State International School Seeheim-Jugenheim, eine Wiese und natürlich -die Experten wissen es- möglichst keinen Wind. Dann ist es nur noch ein kurzer Weg bis zum Team Relay.


Team Relay

Team Relay


Wie wird´s gemacht?: - 20m abschreiten - 2-4 Gates (Startlinie) - Ein Pappkarton oder eine Frisbee als Abwurfpunkt. Auf ein Startkommando hin läuft der erste eines jeden Teams los. Der Abwurfpunkt (Kasten oder andere Markierung) muss berührt werden bevor abgeworfen wird. Und dann: Variante 1: Der Bumerang muss nach dem Abwurf nur berührt werden. Falls das gelingt --> zurück zum Team und den nächsten abschlagen. Falls nicht --> Wiederholungswurf vom beliebigen Ort. Die Abwurfmarkierung (Kasten/Frisbee) muss immer berührt werden, bevor zum Team zurückgelaufen werden kann. Variante 2: Der Bumerang muss nach einem Rückkehrflug gefangen werden. Falls das nicht gelingt --> erneut versuchen (von beliebigem Ort, dann Abwurfmarkierung berühren und zurück zum Team. Die Mannschaft, die zuerst alle Werfer wieder hinter der Startlinie versammelt, hat gewonnen. Jeder Werfer sollte zwei Mal "dran" sein. "Best of Seven" als Modus, um die Gewinner fest zu stellen -was in den meisten Fällen zur Nebensächlichkeit schrumpft-. Bei den Bedingungen die ich an diesem Tag im südlichen Hessen vorfand, hätten wir endlos weiterwerfen können.


Das war klasse!


Das war klasse!


Externe Links zum Thema:
www.schuldorf.de/





<< zurück zum Archiv


[ Newscenter | Bumerang | Sport | Forum | Club ]
[ Kontakt | Impressum | Newsarchiv ]

© Deutscher Bumerang Club e.V.