FAQ
Bumeranggeschichte
Bumerangphysik
Bumerangsport
Bumerangs Werfen
 
Anleitungen
Werfen und Fangen
Bumerangs bauen
Troubleshooting
 
Baupläne
BuPlaSa
 
Werkstatt
Workshop: Natural Elbows
 
Bumerang-Tests
aktuelle Kunststoff-Bumerangs im Test
Test Nr.2 - Der Renner
Test Nr.1 - Fun
Test Nr.3 - Bumerang
Test Nr.4 - Tri Magic
Test Nr.5 - Simba Sports & Action Zweiflügler
Test Nr.6 - Room Boom
Test Nr.7 - Fun Fly
Test Nr.8 - Indoor Magic
Test Nr.9 - Zweiflügler
Test Nr.10 - Simba Sports & Action Dreiflügler
Test Nr.11 - Haba Dreiflügler Terra Kids
Test Nr.12 - Mr. Spin
Test Nr.13 - Neoprendreiflügler
Test Nr.14 - Triboul
 
Medien
Öffentlichkeitsarbeit
Medieninfopaket



Anleitungen >> Werfen und Fangen



Was muß ich beachten, bevor ich meinen Bumerang werfe?

Um maximalen Spaß mit Ihrem Bumerang zu haben, sollten Sie sich vor den ersten Würfen diese Anleitung genau durchlesen.

Ein Bumerang ist keinesfalls eine Waffe, sondern ein modernes Sportgerät und gleichzeitig ein faszinierendes Spielzeug. Trotzdem sind einige Sicherheitsregeln zu beachten:

  • Suchen Sie sich einen ausreichend großen Platz zum Werfen, z.B. einen Sportplatz oder eine große Wiese in einem Park!
  • Achten Sie unbedingt darauf, daß im Umkreis von 50 Metern keine Hindernisse stehen!
  • Achten Sie darauf, daß Ihre Zuschauer hinter Ihnen stehen!
  • Werfen Sie niemals einen beschädigten Bumerang!
  • Werfen Sie niemals bei starkem Wind!
  • Versuchen Sie niemals, einen Bumerang zu fangen, der sehr schnell auf Sie zugeflogen kommt!

Wie werfe ich meinen Bumerang?

Der korrekte Griff

Halten Sie den Bumerang so, daß die gewölbte, meist farbige Seite zu Ihnen zeigt. Halten Sie ihn an einem der Flügelenden fest zwischen Daumen und Zeigefinger. Holen Sie nach hinten aus, als wollten Sie einen kleinen Ball werfen. Werfen Sie den Bumerang dann mit einer "peitschenartigen" Bewegung über die Schulter. Auf keinen Fall auf Hüfthöhe am Körper vorbeiwerfen!

Achten Sie darauf, daß Sie dem Bumerang möglichst viel Eigendrehung mitgeben! Nicht allzu hart werfen: Der Bumerang fliegt besser, wenn Sie ihn locker aus dem Handgelenk werfen, so daß er sich schnell dreht.



Abwurfsequenz eines Rechtshänders


Beim Wurf sind folgende Winkel einzuhalten:

Der Handwinkel:

Halten Sie den Bumerang beim Abwurf in einem Winkel von 5°-10°. Bei etwas schwächerem Wurf, z.B. bei Kindern, darf dieser Winkel auch größer werden.

Vorsicht! Sie dürfen den Bumerang keinesfalls wie eine Frisbeescheibe am Körper vorbeischleudern, weil er dann steil aufsteigt und unweigerlich abstürzt. Dadurch kann nicht nur der Bumerang beschädigt werden, Sie gefährden auch andere Personen.

Falscher Handwinkel

Guter Handwinkel


Der Horizontwinkel:

Werfen Sie in einem Winkel von 5° - 10° zum Boden. Dieser Winkel gibt die Wurfhöhe an. Werfen Sie den Bumerang keinesfalls weit nach oben, sondern fast parallel zum Boden!

Horizontwinkel von 5° - 10° zum Boden


Der Windwinkel:

Werfen Sie in einem Winkel von 40° - 70° zur Windrichtung nach rechts. Bei stärkerem Wind darf dieser Winkel etwas größer werden.

Windwinkel von 40° - 70° zur Windrichtung


Der Bumerang fliegt nicht wie erwartet? Vielleicht finden Sie Hilfe auf unserer Troubleshooting-Seite.

Wie fange ich meinen Bumerang?

Wenn Sie gelernt haben, den Bumerang so zu werfen, daß er relativ genau zu Ihnen zurückkehrt, können Sie versuchen, ihn mit einer "Klatschbewegung" zwischen beiden Händen aufzufangen.

Julia Kraemer macht die korrekte Fanghaltung vor.


Bitte beachten Sie, daß sich alle Angaben auf Bumerangs für Rechtshänder beziehen! Linkshänder müssen alle Anweisungen spiegelverkehrt befolgen, d.h. "rechts" und "links" im Text gegeneinander austauschen.

Der Bumerang fliegt nicht wie erwartet? Vielleicht finden Sie Hilfe auf unserer Troubleshooting-Seite.

Text, Grafiken und Fotos: Gerrit Lemkau.


 



<< zum Seitenanfang


[ Newscenter | Bumerang | Sport | Forum | Club ]
[ Kontakt | Impressum | Newsarchiv ]

© Deutscher Bumerang Club e.V.