"Bumerangs kommen doch aus Australien, oder?"
"Warum kommt der Bumerang zurück?"
"Ist Bumerangwerfen eigentlich ein richtiger Sport?"
"Wie muß man einen Bumerang werfen, damit er auch wirklich zurückkommt?"
"Sind Bumerangs generell eine Waffe?"
"Wo kann man denn einen Bumerang kaufen?"

Im Bereich Bumerang:
Medieninfopaket
Im Bereich Sport:
Deutsche Rekorde

DBC-Vereinshaftpflicht (13 KB)
Organisationshilfe für Bumerangturniere (18 KB)
Bumerang-Zertifikate (42 KB)
DBC-Regelwerk (Schüler) (88 KB)
DBC-Regelwerk (Indoor) (92 KB)
Formular zur Einzugsermächtigung (97 KB)
Handbuch zum Umgang mit der DBC-Home Page (113 KB)
DBC-Beginner-Regelwerk (114 KB)
Head2Head (140 KB)
DBC-Regelwerk (Outdoor) (204 KB)
DBC-Vereinsordnung (Mai 2005) (397 KB)
Bumerang-Simulation (945 KB)
DBC-Flyer (8 Seiten) (1644 KB)



<< zurück zum Newscenter


  12. November 2015 | Bumerangvorstellung MyFibo

ao - Heute möchte ich Euch den MyFibo-Indoorbumerang vorstellen. Dieser Pappdreiflügler passt thematisch leider nicht in unserer Testreihe über Kunststoffbumerangs, trotzdem wollte ich Euch dieses gelungene Projekt nicht vorenthalten.

Die kleine Firma TicToys setzt bei Ihren Produkten auf Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit. Diese Grundsätze finden sich auch beim MyFibo-Bumerang wieder. Die Dreiflügler sind aus hochwertiger Pappe und die Verpackung aus Recyclingpapier gefertigt. Hierfür schon mal ein dicker Pluspunkt. Die Anleitung ist verständlich, sehr gut illustriert und schlüssig aufgebaut. Auch Linkshänder werden dabei berücksichtigt. Zusätzlich gibt es ein paar nützliche Infos zum Fangen, etwas Bumerangphysik und Spielideen.

Da der Bumerang nur mit schwarzen Tiermotiven und Dotpaintings verziert ist, werden vor allen Kindern ein paar Ideen zum Ausmalen und selbständigen Gestaltung der leeren Rückseite mit auf den Weg gegeben. Erfahrungsgemäß ist das bei Kindergruppen oder im Schulunterricht eine beliebte Möglichkeit seinen Bumerang zu individualisieren.


Jetzt aber zu den Bumerangs selbst. Der Plural ist hier ganz bewußt gewählt, denn die Packung enthält insgesamt vier Bumerangs. In Hinblick auf die Lebensdauer eines Pappbumerangs sicherlich eine sehr gute Entscheidung. Zwei der Dreiflügler (Känguru) sind größer, leichter und als Anfängermodell gedacht. Die vorgefalzten Flügelenden lassen sich leicht und entsprechend der Anleitung zurechtbiegen. Der Flugradius misst ca. 2-3m, die Flugbahn ist flach und flott, was den ersten Fang zu einem echten Erfolgserlebnis werden läßt. Ein zu grobes oder zartes Tuning schlägt sich in der Flugbahn kaum nieder.

Die anderen beiden Bumerangs (Gecko) sind wie gesagt kleiner, fliegen weiter (ca. 3-4m) und sind auf Grund Ihrer Proportion etwas schwieriger zu handhaben. Das Tuning und der Wurf müssen etwas feinfühliger gewählt werden, aber dafür sollen es ja auch Fortgeschrittenen-Bumerangs sein. Auf jeden Fall lassen sich auch diese wunderbar händeln und machen ebenso viel Spaß wie die beiden Kängurus.


Die Bumerangs sind leicht, so dass es kaum Sicherheitsaspekte zu beachten gibt. Mehr als ein Glas schaffe die Leichtgewichte kaum umzukippen. Als Einstiegsalter sind vier Jahre angegeben, was ich für grundsätzlich alle Bumerangs als sehr knapp ansehen. Werfen klappt meist ganz gut, nur zum Fangen ist vier Jahre in der Regel zu jung.
Der Verkaufspreis liegt auf der Herstellerseite bei 4,95 Euro. Für das Paket mit vier Bumerangs und den Nachhaltigkeitsanspruch ein aus meiner Sicht attraktiver Preis. Mein Urteil: Ein sehr empfehlenswertes Einstiegspaket in die Welt der Bumerangs.






<< zurück zum Newscenter


[ Newscenter | Bumerang | Sport | Forum | Club ]
[ Kontakt | Impressum | Newsarchiv ]

© Deutscher Bumerang Club e.V.