FAQFAQ   SuchenSuchen     BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ungewöhnliche Gewichte

 
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.     Foren-Übersicht -> Archiv
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Boomer61
Footcatch-Routinier


Anmeldungsdatum: 15.08.2007
Beiträge: 194
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 25.11.2008, 02:50    Titel: Ungewöhnliche Gewichte Antworten mit Zitat

Moin moin,
hat jemand Erfahrung mit Gewichten zum Mittelpunkt eines Bumerangs? Ich mein: statt Gewichte an den Flügelenden? Was könnte soetwas
physikalisch eurer Meinung nach bewirken, wenn (Blei-) Gewicht genau und NUR genau an der Drehachse versenkt wird, ohne die
altbewährten Flügelprofile zu beschädigen/beschweren? Mal angenommen der Scheitelpunkt eines Bumerangs wird beschwert. Was passiert dann, mit ihm, beim Abwurf?? Wenn nur seine Drehachse punktgenau beschwert wird?
Bin ja nicht neugierig, will nur alles wissen!
Gruß aus HH, Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Winfried Gorny
Bumerang-König


Anmeldungsdatum: 11.03.2004
Beiträge: 1130
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 25.11.2008, 08:17    Titel: Antworten mit Zitat

Moin!

Also: Erstmal kannst du bei fast keinem Bumerang punktgenau die Drehachse, sprich: Den Masseschwerpunkt ballastieren, da der praktisch außerhalb der Flügel liegt.

Ausnahme: Mein Orbiter 3.3, der hat den Masseschwerpunk exakt auf dem Flügel, da, wo Arm1 in Arm2 übergeht. Uwe Kitzinger hat nach diesem Prinzip auch noch einen Weitflieger gebaut, den ich habe, der dieselbe Schwerpunktlage aufweist.

Viele meinen, dass das keine nennenswerten Vorteile bringt. Ich meine, dass das System dadurch selbststabilisierend wird....

Du kannst also nur in der Nähe der Rotationsachse mehr Gewicht anbringen.

Das bewirkt auf jeden Fall eine Zunahme der Rotationsgeschwindigkeit, da du mehr Masse an der Rotationsachse hast (Kreiselgesetze).

Bei den meisten Bumerangs heißt das: Schnelleres Aufsteigen, kürzere Flugbahn und mehr Hover am Ende. Wenn du es übertreibst, wird der Bumerang zum "Steilsteller" oder aber wie ein Bierdeckel fliegen.

Bei MTAs ist es ganz günstig, dort ein klitzekleines Gewicht an zu bringen (unter den Flügel kleben, sonst Bruchgefahr). Der Bumerang rotiert halt schneller, erzeugt mehr Auftrieb und Hover (wenn's passt, nimmt die Sinkgeschwindigkeit auch nicht zu) und er stabilisiert besser. Außerdem kriegste den höher herauf geworfen....

Selbst bei nicht wirklich gutem Wurf bleibt das Teil, wenn es am höchsten Punkt zu schnell taucht und in die gegenläufige Translation geht, immer noch so stabil, dass es i.d.R. nicht abstürzt, sondern in engen, "falsch-herumen" Kreisen zwar relativ schnell, aber immer noch fangbar herunter kommt.
_________________
Gruß aus Hamburg, Winfried

www.das-bumerang-projekt.de
www.bumerang-kaufen.com
Triff mich auf Facebook und/oder bei Google+
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Alast
Aussie-Round-100-Werfer


Anmeldungsdatum: 06.08.2008
Beiträge: 283
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 25.11.2008, 09:02    Titel: Antworten mit Zitat

Winfried Gorny hat folgendes geschrieben:

Also: Erstmal kannst du bei fast keinem Bumerang punktgenau die Drehachse, sprich: Den Masseschwerpunkt ballastieren, da der praktisch außerhalb der Flügel liegt.


Und was ist mit 3- oder 4-Flüglern? ALso solche, die wirklich Masse in der Mitte haben?
_________________
Perfektion hat mich noch nciht erreicht, aber sie gibt sich Mühe!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Winfried Gorny
Bumerang-König


Anmeldungsdatum: 11.03.2004
Beiträge: 1130
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 25.11.2008, 09:27    Titel: Antworten mit Zitat

..... Erwischt, du fieser Pfennigfuchser!! Mit den Augen rollen

Aber ich habe ja eine gute Ausrede: Der Uwe hat (bis auf ein Geschenk von mir) gar keine Dreiflügler. - Der ist eigentlich ausnahmslos an Hooks, Marke: Dinosaurier, interessiert!

Aber wo du Recht hast, hast du Recht - hatte halt een kleenes Brett vorm Koppe! Geschockt
_________________
Gruß aus Hamburg, Winfried

www.das-bumerang-projekt.de
www.bumerang-kaufen.com
Triff mich auf Facebook und/oder bei Google+
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
B der K-te
Wurfkreis-Choleriker


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 127
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 25.11.2008, 09:32    Titel: Antworten mit Zitat

Na, ich hab mal bei Deinem "Pretty Baby" Blei in das von Dir dankenswerterweise vorbereitete Loch in der Mitte reingeklopft...
Da war keine Spur von mehr Rotation oder bessere Stabilisierung zu sehen. Auch nicht von einer kürzeren Flugbahn, geschweige denn von mehr Hoover.


Ich hatte mir kurz überlegt "physikalisch" zu antworten. Dies erspare ich mir und Euch. (wäre wohl zwangsweise dreimal so lang wie Winfrieds Ausführung geworden)

Deshalb gebe ich Dir Uwe den Rat - falls Du es nicht eh schon ausprobiert hast - münzenähnliche (2 Cent) Gewichte per Kebeband auf die für Dich interessanten Stellen am Bumerang zu kleben (innen-außen, oben-unten). Nach dem Wurf siehst Du das Ergebnis mit Deinen eigenen Augen. Diese Methode ist außreichend repräsentativ und macht noch dazu Spaß beim Entdecken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Alast
Aussie-Round-100-Werfer


Anmeldungsdatum: 06.08.2008
Beiträge: 283
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 25.11.2008, 09:58    Titel: OT Antworten mit Zitat

Winfried Gorny hat folgendes geschrieben:
Aber wo du Recht hast, hast du Recht - hatte halt een kleenes Brett vorm Koppe! Geschockt


Wie? Heute nur das kleine? Zwackt der Rücken wieder, sodass es fürs Große heute nicht reicht? Tja, du wirst halt auch nicht jünger Mr. Green
_________________
Perfektion hat mich noch nciht erreicht, aber sie gibt sich Mühe!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Winfried Gorny
Bumerang-König


Anmeldungsdatum: 11.03.2004
Beiträge: 1130
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 25.11.2008, 10:05    Titel: Antworten mit Zitat

Böööööh, Bernd!

Das Loch im Pretty Baby hatte früher einen Durchmesser von 30, heute von 28 mm!

Und dazu ist das ein Dreiflügler. - Mit so nem Klotz Blei in der Mitte - was wiegt eigentlich ein 30mm-Blei mit einer Stärke von 2,5 mm?????

Also, das halte ich ich nicht für repräsentativ für alte Hooks.

Mir fällt da noch ein, das Jörg mal etwas Ähnliches bei einem kleinen GFK-Hook gemacht hat. - Nicht wirklich an der Rotationsachse:

Zur üblichen einseitigen Ballastierung an Arm1 mit 12mm-Blei im Flügelende hat er noch eine Stange Blei, so ca. 8 cm lang, 5mm breit und 2 mm hoch AUF Arm 1, direkt HINTER den Punkt, des Flügels geklebt, den die Achse unter Rotation "streift".

Das Ergebnis war nett: Der Bumerang mutierte vom 90m-Flieger zum 110m-Flieger. - Aber das ist auch irgendwie eine ganz ander Masseverteilung, als das, was Uwe anstrebt......

Und spann mich mal nicht so auf die Folter... Weitflieger habe ich noch nie an der Rotationsachse ballastiert. - Erzähl mal, was das bei Hooks macht, bitte.
_________________
Gruß aus Hamburg, Winfried

www.das-bumerang-projekt.de
www.bumerang-kaufen.com
Triff mich auf Facebook und/oder bei Google+
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Winfried Gorny
Bumerang-König


Anmeldungsdatum: 11.03.2004
Beiträge: 1130
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 25.11.2008, 10:11    Titel: Antworten mit Zitat

@ Andreas:

Hier im Forum fehlt trauriger Weise der Smilie, auf den ich im Thunderbird zugreifen kann; der mit der rausgestreckten Zunge!

Mal schauen, ob das sich hier reinkopieren läßt:

Auf den Arm nehmen Das ist jetzt das Ergebnis, die Forensoftware übersetzt das falsch! - Mist! Ich wollte dich Aas nicht anlächeln (wie auch, wenn du schon wieder auf meinem fortgeschrittenen Alter rumtrampelst?) Ich wollte dir die Zunge rausstrecken und das geht nicht. Jetzt bin ich frustriert!! Böse
_________________
Gruß aus Hamburg, Winfried

www.das-bumerang-projekt.de
www.bumerang-kaufen.com
Triff mich auf Facebook und/oder bei Google+
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
B der K-te
Wurfkreis-Choleriker


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 127
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 25.11.2008, 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

Alles schon in der Bumerangwelt dagewesen:

www.bumerangwelt.de/89/89408.htm
www.bumerangwelt.de/96/96312.htm
www.bumerangwelt.de/96/96404.htm

Und keine Angst - alles in gut verständlichem Deutsch. (Wie immer in der Bumerangwelt)

Man kann ja nicht ahnen das Uwe auf Hooks spezialisiert ist. Wenn er also keinen Siemens-Lufthaken zur Verfügung hat um das Blei am Schwerpunkt zu befestigen, nehme ich an das er sich auf den mittleren Link beziehen wird. (Gewichtung ohne Schwerpunktverschiebung)

Aber bitte den Begriff "Rotationsfreudigkeit" im ersten Satz nicht mit "mehr Rotationsgeschwindigkeit" verwechseln. Es heißt vielmehr das die mitgegebene Rotation länger (vielleicht bis zum Ende) bestehen bleibt. Ob man dem Bumerang eine schnellere Rotation beim Abwurf mitgeben kann wenn er Gewichte hat, ist individuell verschieden. Du kannst es vielleicht, ein Anderer wieder nicht...

So langsam verstehe ich auch die ursprüngliche Frage besser und habe eine Ahnung was Uwe mit "Scheitelpunkt" diesbezüglich meint. (Siehe dazu Link Nr. 3) Nur liegt der nicht auf der Rotationsachse... (Die Drehachse sticht im Grunde mitten durch Deine Linse wenn Du den Bumerang fotografierst.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Alast
Aussie-Round-100-Werfer


Anmeldungsdatum: 06.08.2008
Beiträge: 283
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 25.11.2008, 15:31    Titel: Antworten mit Zitat

@ Winfried: Meinst du den hier?

Oder den?

Oder der hier vielleicht.

Tja, kann eben nicht jeder so gut sein wie ich


_________________
Perfektion hat mich noch nciht erreicht, aber sie gibt sich Mühe!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Winfried Gorny
Bumerang-König


Anmeldungsdatum: 11.03.2004
Beiträge: 1130
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 25.11.2008, 18:05    Titel: Antworten mit Zitat

Blöder Blödmann, blöder!!! Verrückt

Wenn du mir nicht SOFORT verrätst, wie das geht, kriegste nie wieder nen Boomie von mir!! Böse Böse
_________________
Gruß aus Hamburg, Winfried

www.das-bumerang-projekt.de
www.bumerang-kaufen.com
Triff mich auf Facebook und/oder bei Google+
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
grobator
Aboriginee-Stammesbruder


Anmeldungsdatum: 21.06.2008
Beiträge: 529
Wohnort: Wurfwiese

BeitragVerfasst am: 25.11.2008, 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiss es auch, Winnie.
Und doch, Alast es kann....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alast
Aussie-Round-100-Werfer


Anmeldungsdatum: 06.08.2008
Beiträge: 283
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 25.11.2008, 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ohje, Winfried. Ich denke, du bist ein alter Computerfuchs Da war ich davon ausgegangen, dass du sofort dahinter kommst, wie das geht. Und wenn du schon böse sein willst, dann sei doch wenigstens richtig böse:

Grobi hat doch auch gezeigt, wies geht Wobei ich mir die Mühe gemacht hatte, echte Smileys zu benutzen Winken

Ich geb dir noch die Chance, es selbst rauszufinden. Ansonsten ist hier die Lösung für die :
Man schaue einfach mal auf http://smiley.onegreatguy.net/ Einfach den entsprechenden Link kopieren und als Bild in den Post einhängen.
Und wahrscheinlich wirst du einfach nur noch das hier machen wollen: , wenn ich dir sage, dass du nur mal meinen Post hättest zitieren müssen, um auf des Rätsels Lösung zu kommen...

@ Grobi: Yoda was here Mr. Green
_________________
Perfektion hat mich noch nciht erreicht, aber sie gibt sich Mühe!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
grobator
Aboriginee-Stammesbruder


Anmeldungsdatum: 21.06.2008
Beiträge: 529
Wohnort: Wurfwiese

BeitragVerfasst am: 26.11.2008, 07:08    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alast
Aussie-Round-100-Werfer


Anmeldungsdatum: 06.08.2008
Beiträge: 283
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 26.11.2008, 10:20    Titel: Antworten mit Zitat


_________________
Perfektion hat mich noch nciht erreicht, aber sie gibt sich Mühe!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.     Foren-Übersicht -> Archiv Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group