FAQFAQ   SuchenSuchen     BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Fehlerkorrekturen 4 Flügel Bumerang

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht -> Tipps zum Bauen und Werfen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nebukadnezzar
Wattebäuschchenfänger


Anmeldungsdatum: 06.08.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 06.08.2017, 22:09    Titel: Fehlerkorrekturen 4 Flügel Bumerang Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich habe mir einen 4 flügeligen Bumerang gebaut, jedoch fliegt dieser nicht richtig. Laut dem PDF von Winfried kann es an 2 Sachen liegen ( die evtl sogar beide zutreffen)
"Stark nach oben gekugelt:
zu hoher Flug, verläßt den
Flugkreis, Absturz."
und laut der Korrekturentabelle passt am besten die Korrektur "Profil mehr ausarbeiten". Jedoch weiß ich nicht wie das bei einem 4 flügeligen Bumerang ist.
Ich habe hier ein paar Links damit sich evtl einer mal den Bumerang anschauen kann und evtl was zu den fehlern die ich gemacht habe sagen kann.
https://picload.org/view/rwaaladr/whatsappimage2017-08-06at21.58.jpg.html
https://picload.org/view/rwaalada/whatsappimage2017-08-06at21.56.jpg.html
Das Flugverhalten ist das der Bumerang eine übliche Kurve dreht, jedoch immer am steigen ist und dadurch kaum bis garnicht den Rückflug antritt.

Bumerang- arm 1 und 3 Haben einen Positiven Anstellwinkel 2 und 4 einen negativen Anstellwinkel.
Der Bumerang ist aus finisches Birkenspeerholz von bws gekauft
"Finnisches Birkesperrholz 4,0 mm (8-fach) Qualität B/B"
Der Durchmesser vom Bumerang liegt bei 40 cm.

Hoffe ihr habt genügend Details um mir bei meinem problem zu helfen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiko
Indoor-Athlet


Anmeldungsdatum: 15.05.2015
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 07.08.2017, 21:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich versuche mal etwas zu helfen, es gibt hier zwar deutlich erfahrenere Bumerangwerfer und Bauer aber da noch niemand geantwortet hat.

Meine Vermutung ist, Du hast den Bumerang senkrecht und horizontal geworfen. Von der Form her denke ich aber er müsste etwas noch oben geworfen werden so zwischen 20° und gefühlten 45°. Dann steigt er zwar immer noch sehr hoch fliegt aber kontrollierter. Vermutlich kommt er aber nicht zurück sondern macht an der hälfte schlapp und kommt wie ein Hubschrauber runter. Das liegt an der Form, die Flügel sind etwas nach hinten geneigt. Es liegt auch daran, dass es ein Vierflügler ist und an den sehr breiten Flügeln.

Die Form und die breiten Flügel bringen den Bumerang dazu, dass er sich sehr schnell Flachlegt. Hinzu kommt, dass Vierflügler sich sowieso sehr schnell flachlegen im Vergleich zu Dreiflüglern.

Ich habe jetzt keine Ahnung wie viele Bumerangs Du schon gebaut hast, aber sollte das einer Deiner ersten sein würde ich Dir raten einen mal nach Plan zu bauen finden sich einige im internet.

Maßnahmen wenn Du Dein Design behalten willst, Flügel deutlich schmaler 28mm und rum drehen so dass die Flügel nach vorne neigen (wobei bei schmalen Flügeln das auch so gehen sollte). Der Bumerang muss dann noch immer nach oben geworfen werden kommt aber zurück.

mhr
Heiko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nebukadnezzar
Wattebäuschchenfänger


Anmeldungsdatum: 06.08.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 07.08.2017, 21:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Heiko,

danke für deine Antwort. Mit deiner Behauptung das es mein erster Bumerang ist den ich baue, hast du vollkommen recht. Aber habe etwas an Erfahrung bezüglich Bumerang werfen. Besitze 2 verschiedene Bumerangs. Einen für Anfänger und einen für Fortgeschrittene und kann mit beiden gut umgehen. Keins von beiden ist ein vierflügler nur mal so nebenbei erwähnt.

Das Problem ist, ich habe eine Wette und muss diese Form dazu bringen wie ein handelsüblichen Bumerang zum fliegen bringen. Sprich das er wieder zurück kommt.

Würde das garnichts bringen wenn ich das Profil weiter ausarbeite?
Wie groß dürfen die Kanten am Bumerang sein?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiko
Indoor-Athlet


Anmeldungsdatum: 15.05.2015
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 08.08.2017, 11:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Nebu,

naja das mit bauen war eher eine Frage als eine Behauptung. Besteht nicht die Chance die Flügel etwas schmaler zu machen?

Generell würde ich eben ansonsten versuchen den Flugkreis immer kleiner zu bekommen. Das geht unter anderem wie Du Vorschlägst, dass das Profil an der Hinterkante stärker ausgearbeitet wird also im Winkel flacher fast doppelt so weit rein wie in Deinem Bild. Du wirst ihn aber immer noch nach oben werfen müssen. Die Flugbahn bleibt dann prinzipiell noch gleich.

Jetzt probierst mal zuerst den Wurf nach oben, dann mehr Profil an der Hinterkante und vielleicht Gewicht um die Bohrung in der Mitte herum z.B. vier ein Cent Münzen mit Klebeband unten angeklebt und schauen was passiert. Wenn das alles nichts hilft noch große Bevel an der Vorderkante anbringen, das verkürzt auch etwas die Flugbahn. Mache aber alles schön der Reihe nach um die Effekte zu sehen. Denke schon, dass der zurück kommt.

Sollte er zuviel Rotation verlieren, Deine Vorderkante war auch noch sehr stumpf, aber mach das erst falls er zuviel Rotation verliert.

gruß Heiko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nebukadnezzar
Wattebäuschchenfänger


Anmeldungsdatum: 06.08.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 09.08.2017, 17:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Heiko,

danke für die Tipps.
Ich habe momentan nur die Hinterkante verstärkt und der Bumerang fliegt 100x besser, jedoch nicht direkt zu mir. Kurz Bevor der Bumerang zu mir kommt, beginnt er eine weitere Kurve und landet dadurch 10m NW von mir.
Was mir auch aufgefallen ist, ist das der Bumerang normaleweise als 4 Flügler am ende "schweben" sollte aber meiner tut dies nicht. Ich vermute aber das es daran liegt, das der Bumerang beim zurückkehren nicht gerade fliegt sondern eine Drehung macht oder liegt dies an etwas anderem?

Soll ich jetzt noch den Bevel an der Vorderkante hinzufügen oder lieber zuerst ausprobieren wie der Bumerang mit Gewichten fliegt?

gruß Patrick
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiko
Indoor-Athlet


Anmeldungsdatum: 15.05.2015
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 09.08.2017, 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Patrick,

nein noch nicht die Beschreibung hört sich für mich immer noch so an als ob Du nicht nach oben geworfen hast. Hast Du ihn nach oben geworfen in verschiedenen Winkeln(10°, 20°, 30°) mal probiert? Denk dran den Bevel kann man nicht mehr wegmachen, deshalb nochmals testen. Bevel macht ihn kürzer und er rotiert weniger stark.

gruß Heiko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nebukadnezzar
Wattebäuschchenfänger


Anmeldungsdatum: 06.08.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 09.08.2017, 20:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Heiko,

leider ändert der Abwurfwinkel ( Vertikalwinkel) nicht wirklich etwas bezüglich des Flugverhaltens. Er ist dann etwas höher in der Luft und behält die Höhe eine gewisse Zeitlang. Aber im Prinzip verhält er sich genauso wie bei einem normalen Winkel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Micha
Wurftaschen-Eroberer


Anmeldungsdatum: 02.02.2004
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 09.08.2017, 20:35    Titel: Fehlerkorrektur Antworten mit Zitat

Hallo Patrick,

biege mal die Flügel nach unten. Auf dem ersten Bild sieht es so aus als ob die Flügel nach oben gebogen sind. Da die Flügel nach hinten (Bumerangdesign) verlaufen, legt sich der Bumerang eh schon sehr flach. Probier einfach mal so lange die Flügel nach unten zu biegen bis er nicht mehr steigt, Oder baue den Bumerang spiegelverkehrt.

Grüße
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mschuetz
Wurfkreis-Choleriker


Anmeldungsdatum: 21.02.2004
Beiträge: 125

BeitragVerfasst am: 12.08.2017, 17:32    Titel: Antworten mit Zitat

Sollte das Runterbiegen nicht helfen, aber du willst bei dieser Form bleiben: Unterschliff ("Bevel") bei jeder Vorderkante für mehr Auftrieb schleifen. Dies am Flügelende. Achtung, Vorderkante muss rund bleiben!! So wird der Bumerang immer noch eine ansteigende Flugbahn beibehalten, aber dann evtl stabil herunterschweben.
Grüsse, Manuel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nebukadnezzar
Wattebäuschchenfänger


Anmeldungsdatum: 06.08.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 18.08.2017, 11:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

hab zu euren Antworten ein paar Fragen.
Reicht es aus wenn ich es normal runterbiege ohne den bumerang leicht zu erwärmen? Ich habe den jedenfalls mal so gut wie ich konnte verbogen (sehe aber kaum ein unterschied) und die Flugbahn hat sich auch kaum verändert.
Zitat:
Unterschliff ("Bevel") bei jeder Vorderkante für mehr Auftrieb schleifen. Dies am Flügelende.

Wenn der Bumerang mehr auftrieb hat fliegt er noch höher oder irre ich mich?
Also meiner Meinung nach fliegt er schon recht hoch und weit. Hilft das auch um die Reichweite zu verkleinern? Hilft das außerdem gegen das Problem das er vor mir bei dem rückflug eine weitere Kurve dreht?
Also seine Flugbahn ist S-förmig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mschuetz
Wurfkreis-Choleriker


Anmeldungsdatum: 21.02.2004
Beiträge: 125

BeitragVerfasst am: 21.08.2017, 19:02    Titel: Antworten mit Zitat

Richtig. So fliegt er kürzer, aber nicht höher als vorher! Wenn du den Auftrieb vergrösserst ohne die Form zu verändern legt sich der Bumerang zwar (zeitlich) schneller flach, da er aber kürzer fliegt, hat er auch weniger Zeit dazu. Aber: Der Bumerang schwebt stabiler.
Biegen: Erwärmen mit Haartrockner hilft sicher!
Viel Erfolg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht -> Tipps zum Bauen und Werfen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group