Termine
Termine 2017
Termine 2016
Termine 2015
Termine 2014
Termine 2013
Termine 2012
Termine 2011
Termine 2010
Termine 2009
Termine 2008
Termine 2007
 
Ranglisten
Online Turnier Browser
 
Turniere 2013
Die 23 Ü 40 - eine Auslese!
Bumerangschießen und Bogenwerfen?!
 
Turniere 2009
Frühlings-Weitwurf-Turnier in Mühlacker 2009 - Ergebnisse
 
Turniere 2008
Ü40, die 18.te!
 
Turniere 2007
Bumerangs in Haibach - eine Empfehlung!
 
Turniere 2006
Nachlese: 16. Deutsche Ü40-Meisterschaft in Haibach
Kieler WM-Auftaktturnier
Und es geht DOCH! - Ein neues Turnier im Süden der Republik!
 
Turniere 2005
6. int. Dürener Stadtmeisterschaft - Wettergott ließ Bumerangwerfer im Regen stehen!
 
Turniere 2004
WM 2004 in Charleville Mézières
Weitwurf-WM in Haguenau/F
DBC Kyliepräsentation in Schöningen
Saisonabschluß am Strand von Viareggio
 
Turniere 2003
1.Mai-Treff in Bielefeld
Europameisterschaft 2003
24. Int. Deutsche Meisterschaft
3. Niedersachsen-Meisterschaft
Schweizer Meisterschaft in Lausanne/CH
 
Turniere 2002
Ü40 in Pößneck/Thüringen
2. Niedersachsen Meisterschaft in Langen
23. internationale Deutsche Meisterschaft
9. int. Norddeutsche Meisterschaften in Varrel
Trefriw Boomerang Festival 2002
Int. Schweizer Meisterschaft in Burgdorf/CH
5. Aalener Stadtmeisterschaft
6. Münchener Oktoberfestwerfen
 
Turniere 2001
Deutsche Schülermeisterschaft 2001
8. Norddeutsche Meisterschaften in Varrel
15. int. Schweizer Meisterschaften
4. Aalener Stadtmeisterschaft
5. Münchener Oktoberfest Werfen
Herbst-Weitwurfturnier in Mühlacker
 
Trainingstips
Trickfangserie Teil 1
Trickfangserie Teil 2
Trickfangserie Teil 3
Trickfangserie Teil 4
 
Nationalmannschaft
Young Guns
Die Knochen
 
Verschiedenes
Bumerangwerfen in der Leichtathletik
jam!
 
Rekorde
Deutsche Rekorde
Europarekorde
Weltrekorde

  25./26. Mai 2002 | Ü40 in Pößneck/Thüringen

ah - Beim 12. Ü40-Turnier in Pößneck/Thüringen (das ist, wenn man durch Thüringen fährt und schon fast in Sachsen ist) gab es einen neuen Gewinner: Horst Faika, der Ausrichter der DM 2002 in Köln (schon angemeldet?), belegte nach spannendem Finale den ersten Platz. Und da nach uraltem Ritual der Vorjahressieger beim nächsten Mal einlädt, findet die nächste Ü40 ebenfalls in Köln statt.

In Thüringen gibt es nicht nur Bratwurst

Veranstalter Joachim Hüller wußte was erwartet wird und bereitete allen Ü40ern einen warmen Empfang: an vier Versorgungspunkten gabe es warmes Essen! Die Sportanlage, malerisch am Hang gelegen, bot morgens in der superneuen Turnhalle (Oben) die erste Möglichkeit zur Essensaufnahme: Frühstück bis zum Abwinken. Tagsüber, so zwischendurch, konnte man sich direkt am Wurfplatz (Mitte) mit Bratwurst und Steak fit halten. Wer dann noch nicht gesättigt war, konnte sich mittags im Vereinshaus (Unten rechts) an einer kompletten Mahlzeit gütlich tun. Naja, und abends saßen wir dann trotz Regen am Lagerfeuer (Unten links) bei Bier und Grill.

Geworfen wurde auch noch

Geworfen wurde natürlich auch noch. Der Wind war schwach, aber aufgrund der Hanglage struppelig. Erstaunlich das Horst trotz dieser Bedingungen eine Fast Catch-Zeit von 21 sec gelang. Das die Ü40-Fast Catch-Regeln nicht alles vereinfachen, mußte Paul erfahren: Nachdem er in dem zweiten Durchgang gemütlich seine Bumerangs ausgetestet hatte (Zeit war ja eh schon schlechter), mußte er feststellen, das hier und heute die FC-Zeiten zusammengezählt wurden ->autsch. Am schönsten war die Stimmung beim abschließenden Position-Werfen. Bei so ziemlich gar keinem Wind standen alle Teilnehmer direkt beim Zielpunkt und fachsimpelten wohin und wie man denn nun zu werfen habe. Stanislaus stellte sich am geschicktesten an, gewann und schob sich noch auf den dritten Platz insgesamt.

Zum Abschluß gab es Geld

Der Pößneck-Moneyrang

Zum Abschluß der rundum gelungenen Veranstaltung gab es endlich mal Geld für die Sieger. Und da sich alle als Sieger fühlten, bekamen wir jeder einen echten DM-Bumerang von Joachim. Es gäb noch viel zu erzählen, wie war das noch als Stanislaus den MotoCross-Fahrer überholte, warum nachts um drei in Unterhosen Bumerang geworfen wird und warum der Pfarrer nichts davon erfahren darf, was drei Frauen in strömendem Regen alleine auf dem Wurfplatz machen, wieso man erst mal um Ruhe bitten muß damit der Radio ausgemacht wird usw. Doch davon erfährt man halt erst, wenn am Lagerfeuerbus die gemütliche Stunde schlägt und man dabei ist!






Ergebnisse:

FC (2 Durchgänge addiert)
1. Horst Faika   49,05
2. Axel Heckner   60,44
3. Stanislaus Plewinski   61,81

Jahrg. ACC
1. Bernd Zellmer  
2. Rüdi Salzmann+  
3. Reinhard Theimann+andere  

Aussie Round 30m
1. Lothar Haase   66
2. Axel Heckner   60
3. Rainer Gräbenteich   57

Endurance 3min
1. Axel Heckner   36
2. Rolf Schlayer   35
3. Lothar Haase   34

Position
1. S. Plewinski   0,51
2. Rolf Schlayer   1,57
3. Gerhard Bertling   1,8



Gesamtwertung:

1. Horst Faika   22,5
2. Axel Heckner   25,5
3. Stanislaus Plewinski   30,5
4. Rolf Schlayer   31
5. Micha Fröhlich   33
6. Lothar Haase   34,5
7. Reinhard Thiemann   39
8. Jürgen Küster   44,5
9. Gerhard Bertling   45
10. Roland Kaiser   47
11. Bernd Zellmer   54,5
12. Birgitt Specht   54,5
13. Rüdi Salzmann   56,5
14. Paul Gajski   57
15. Rainer Gräbenteich   59,5
16. Ulrike Baumann   73
17. Rainer Rohloff   79
18. Joachim Hüller   86,5
19. Mirja Lemkau   87
20. Andrea Gräbenteich   94
21. Robin Kaiser   101



<< zum Seitenanfang


[ Newscenter | Bumerang | Sport | Forum | Club ]
[ Kontakt | Impressum | Newsarchiv ]

© Deutscher Bumerang Club e.V.