Termine
Termine 2017
Termine 2016
Termine 2015
Termine 2014
Termine 2013
Termine 2012
Termine 2011
Termine 2010
Termine 2009
Termine 2008
Termine 2007
 
Ranglisten
Online Turnier Browser
 
Turniere 2013
Die 23 Ü 40 - eine Auslese!
Bumerangschießen und Bogenwerfen?!
 
Turniere 2009
Frühlings-Weitwurf-Turnier in Mühlacker 2009 - Ergebnisse
 
Turniere 2008
Ü40, die 18.te!
 
Turniere 2007
Bumerangs in Haibach - eine Empfehlung!
 
Turniere 2006
Nachlese: 16. Deutsche Ü40-Meisterschaft in Haibach
Kieler WM-Auftaktturnier
Und es geht DOCH! - Ein neues Turnier im Süden der Republik!
 
Turniere 2005
6. int. Dürener Stadtmeisterschaft - Wettergott ließ Bumerangwerfer im Regen stehen!
 
Turniere 2004
WM 2004 in Charleville Mézières
Weitwurf-WM in Haguenau/F
DBC Kyliepräsentation in Schöningen
Saisonabschluß am Strand von Viareggio
 
Turniere 2003
1.Mai-Treff in Bielefeld
Europameisterschaft 2003
24. Int. Deutsche Meisterschaft
3. Niedersachsen-Meisterschaft
Schweizer Meisterschaft in Lausanne/CH
 
Turniere 2002
Ü40 in Pößneck/Thüringen
2. Niedersachsen Meisterschaft in Langen
23. internationale Deutsche Meisterschaft
9. int. Norddeutsche Meisterschaften in Varrel
Trefriw Boomerang Festival 2002
Int. Schweizer Meisterschaft in Burgdorf/CH
5. Aalener Stadtmeisterschaft
6. Münchener Oktoberfestwerfen
 
Turniere 2001
Deutsche Schülermeisterschaft 2001
8. Norddeutsche Meisterschaften in Varrel
15. int. Schweizer Meisterschaften
4. Aalener Stadtmeisterschaft
5. Münchener Oktoberfest Werfen
Herbst-Weitwurfturnier in Mühlacker
 
Trainingstips
Trickfangserie Teil 1
Trickfangserie Teil 2
Trickfangserie Teil 3
Trickfangserie Teil 4
 
Nationalmannschaft
Young Guns
Die Knochen
 
Verschiedenes
Bumerangwerfen in der Leichtathletik
jam!
 
Rekorde
Deutsche Rekorde
Europarekorde
Weltrekorde

  15. Mai 2005 | 6. int. Dürener Stadtmeisterschaft - Wettergott ließ Bumerangwerfer im Regen stehen!

gm - Das Original dieses Textes findet sich im Dürener Internetmagazin "1DN" unter http://www.1dn.de/1sport/1DN-SportAKTUELL.html

Bumerangturnier um einen Tag verkürzt!

Düren/Heinz-Willi Dammers: Die 6. Dürener Stadtmeisterschaften im Bumerang-werfen war dieses Jahr eine äußerst nasse Angelegenheit. An den beiden ersten Wettkampf-tagen, Pfingstsamstag und -sonntag, herrschte Dauerregen, zeitweise begleitet von Sturmböen, Blitz und Donner. Das Durchhaltevermögen der 30 Werfer wurde auf eine wirklich harte Probe gestellt. Die meisten der aus ganz Deutschland angereisten Werfer konnten dem nur mit Galgenhumor begegnen: "Naja, wir sind bei uns in Hamburg ja an dieses Wetter fast gewöhnt," wertete Dirk Klöckner, "allerdings nicht, daß dabei direkte Ertrinkungsgefahr droht!"


Senioren: Torsten Fredrich (3.), Guido Queitsch (1.), Fridolin Frost (2.)

Also konzentrierten sich alle, auf das, weswegen sie die weite Strecke überhaupterst auf sich genommen hatten, auf´s Bumerangwerfen. Und das ging trotz der haarsträubenden Bedingungen erstaunlich gut, was nur für die Qualität der anwesenden Werfer spricht. In allen Disziplinen, von denen 8 an den beiden Tagen durchgezogen wurden, konnten gute Ergebnisse erzielt werden. Glanzpunkt war diesmal die Einstellung des aktuellen Weltrekordes in der Disziplin Accuracy 100 (Genauigkeitswerfen) durch Fridolin Frost aus Bremen mit 96 Punkten. Ebenfalls erwähnenswert ist die Leistung des erst 12-jährigen Werfers Lukas Pietsch aus Langen, der in der Disziplin Trickfangen den 2. Platz erreichen konnte, d.h. fast das komplette Feld der Erwachsenen hinter sich lassen konnte. Bei dem rutschigen und glitschigen Platz war er mit seiner Größe und seiner Beweglichkeit gegenüber den Erwachsenen eindeutig im Vorteil.


Schließlich konnte der erste Teil des Turniers, die eigentliche Dürener Stadt-meisterschaft, am Sonntagnachmittag vor einer völlig durchnäßten, aber doch zufriedenen Schar von Bumerangwerfern mit der Siegerehrung zu Ende gebracht werden: Der neue Dürener Stadtmeister 2005 kommt aus München und heißt Guido Queitsch, dicht gefolgt von Fridolin Frost aus Bremen und Torsten Fredrich aus Hamburg. Die Jugendwertung gewann Lukas Pietsch aus Langen (17.Platz Gesamtwertung), vor Robert Klütz und Tobias Furmann, beide aus Solingen. Lutz Adorf aus Düren wurde in der Jugnewertung vierter und in der Gesamtwertung 24.

Jugend: Robert Klütz (21.), Lukas Pietsch (17.), Tobias Fuhrmann (23.)

Der Lokalmatador und Veranstalter des Turniers mußte sich mit einem 11. Platz zufrieden geben, konnte sich aber mit einem 3. Platz in der Disziplin Accuraccy-Fächer ein kleines Trost-pflaster mit nach Hause nehmen: "Wenn ich ja zwischendurch nicht nur damit beschäftigt gewesen wäre, die nötigen Linien, die vom Regen andauernd eliminiert wurden, nach-zuziehen und überhaupt den Platz in einem bespielbaren Zustand zu halten und das neben der ansonsten erforderlichen Organisation des Turniers, wäre es ja vielleicht etwas besser gelaufen. Aber so ist das halt als Veranstalter, da muß man bei der Leistung immer ein paar Abstriche machen!" Bei der in 6 Wochen stattfindenden Europameisterschaft in Köln und der Deutschen Meisterschaft im August in Hamburg hofft er, wieder in Ruhe in das Geschehen eingreifen zu können.


Schließlich und endlich wurde der dritte Tag des Turnieres abgesagt, da das Verletzungsrisiko für die Werfer immer weniger kalkulierbar wurde (und außerdem eigentlich keiner mehr trockene Sachen zum wechseln mit hatte)! Für eventuelle Zuschauer, die am Montag dadurch leider umsonst zum Viktoriasportplatz gekommen waren, bietet die Bumerangabteilung der Viktoria Birkesdorf , "Die UNKAPUTTBAREN" weiter an, doch einmal Montags Nachmittags zum Training auf den alten Platz der Viktoria zu kommen und sich dort über dan Bumerangsport zu informieren und vielleicht sogar einmal selbst einen Wurf zu wagen. Infos dazu gibts bei...



Ergebnisse:

MTA40-3of5
1. Mathis Hermsen   96,73s
2. Simon Graßhoff   92,93s
3. Horst Faika   92,28s

Accuracy 100
1. Fridolin Frost   96 P.
2. Guido Queitsch   93 P.
3. Ralf Pietsch   86 P.

TrickCatch-100
1. Fridolin Frost   93 P.
2. Lukas Pietsch   86 P.
3. Guido Queitsch   83 P.

Endurance
1. Klaus Häbe   58 F.
2. Fridolin Frost   54 F.
3. Axel Heckner (n. Stechen mit Horst Faika)   53 F.

Fast-Catch
1. Fridolin Frost   18,18s
2. Torsten Fredrich   19,94s
3. Lothar Haase   20,64s

Aussie-Round 40
1. Fridolin Frost   59 von 90 P.
2. Guido Queitsch   55 von 90 P.
3. Ralf Pietsch   49 von 90 P.

Accuracy-Fächer
1. Rainer Gräbenteich   71 von 100 P.
2. Ralf Pietsch   68 von 100 P.
3. Heinz-Willi Dammers   66 von 100 P.



Gesamtwertung:

1. Guido Queitsch   27,5
2. Fridolin Frost   29,5
3. Torsten Fredrich   44,5
4. Klaus Häbe   52,5
5. Ralf Pietsch   57
6. Günter Möller   63
7. Horst Faika   64
8. Dirk Klöckner   68
9. Mathis Hermsen   72
10. Lothar Haase   74
11. Heinz-Willi Dammers   75,5
12. Axel Heckner   77,5
13. Matthias Giesenschlag   81,5
14. Rainer Gräbenteich   85,5
15. Adam Müller   86,5
16. Simon Graßhoff   93,5
17. Lukas Pietsch   94,5
18. HaGü Nikolayczyk   104
19. Jürgen Küster   109
20. Christoph Graßhoff   130,5
21. Robert Klütz   143,5
22. Dorothea Gierra   150
23. Tobias Fuhrmann   151,5
24. Lutz Adorf   165



Externe Links zum Thema:
www.unkaputt.de


<< zum Seitenanfang


[ Newscenter | Bumerang | Sport | Forum | Club ]
[ Kontakt | Impressum | Newsarchiv ]

© Deutscher Bumerang Club e.V.